Leitartikel

Auf den neuen Bahnchef Lutz wartet harte Arbeit

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Fr, 24. März 2017 um 00:19 Uhr

Kommentare

Die deutschen Verkehrsminister haben es seit Jahren versäumt, vor allem im Güterverkehr der Bahn die Weichen zu stellen. Der neue Bahnchef Lutz wird mit vielen Baustellen zu kämpfen haben.

So etwas nennt man wohl einen Traumstart. An seinem ersten Arbeitstag als neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn präsentierte Richard Lutz einen Jahresabschluss mit schwarzen Zahlen. Mehr noch: Lutz kann auf das größte Investitionsprogramm in der Bahngeschichte verweisen, auf neue Angebote im digitalen Bereich, auf mehr Reisende und, ja, sogar auf eine verbesserte Pünktlichkeit – wobei 82 Prozent in Wahrheit natürlich kein zufriedenstellender Wert sind. Immerhin kommt fast jeder fünfte Zug zu spät, und ausgefallene Züge werden in der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung