ADAC Rookies Cup

Auf Punkte fahren

Emanuel Mai 8c

Von Emanuel Mai 8c

Mi, 13. Mai 2020 um 11:36 Uhr

Schülertexte

Emanuel Mai geht in die Klasse 8c des Kreisgymnasiums Bad Krozingen. Im Rahmen von Zischup hat er über sein eher ungewöhnliches Hobby geschrieben: Emanuel Mai fährt Kart.

Der ADAC Rookies Cup ist ein Wettbewerb, bei dem man in Karts, die an ein Reglement angepasst werden müssen, fährt. Diese haben einen 6.5 PS starken Honda rx200 Motor und wiegen in etwa 70 Kilogramm ohne Fahrer. Das erste Treffen des Rookies Cup ist der "Kick off", dort erfahren die Fahrer, wie der Ablauf der einzelnen Rennen vonstatten gehen wird, zudem werden die Runden in ersten Trainingssessions gefahren.

Danach startet die Saison. Auf sechs Rennstrecken verteilt durch ganz Baden-Württemberg wird gegeneinander gefahren. Auf einer Strecke werden jeweils zwei Rennen an einem Tag gehalten. Es ist immer etwa ein Monat Zeit, um zwischen den Rennen zu trainieren. Man hat sein eigenes Kart. Der Motor und die Reifen werden von dem Veranstalter zur Verfügung gestellt, das heißt man muss sich seinen eigenen Trainingsmotor und eigene Reifen kaufen.

Der Rookies Cup findet in diesem Jahr 2020 das erste Mal in Baden Württemberg statt. Die Rennfahrer sind alle im Alter von zehn bis dreizehn Jahren. Nach jedem dieser Rennen werden die Punkte verteilt, der Erste bekommt am meisten, die Verfolger entsprechend weniger. Am Ende der Saison gewinnt der Fahrer, der die meisten Punkte nach Hause fährt. Es werden aber nur elf der zwölf Rennen gewertet, denn das schlechteste Ergebnis jedes einzelnen Fahrers wird nicht gezählt.

Ich nehme am Rookies Cup teil, weil mir das Kartfahren natürlich Spaß macht, und ich mich gerne mit anderen messe.