Auftaktsieg dank Eriksson

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Mo, 21. Dezember 2020

Schwenningen Wild Wings

Wild Wings starten mit 2:1-Sieg in Ingolstadt in die DEL-Saison.

Die Wild Wings sind erfolgreich in die neue DEL-Saison gestartet. Die Schwenninger siegten dank ihres überragenden Torhüters Joacim Eriksson beim Angstgegner ERC Ingolstadt mit 2:1 (1:0, 1:0, 0:1). Der Schlussmann hatte schon in den ersten Minuten beide Hände voll zu tun. Die Schwenninger gingen zwar hohes Tempo, aber Ingolstadt war noch schneller. Die Wild Wings kamen in Überzahl zu ihrer ersten Torchance, die Alexander Weiß mit einem schönen Rückhandschuss gegen Tormann Michael Garteig zum 0:1 nützte. In der 26. Minute jubelten die Neckarstädter erneut, Jamie MacQueen überwand listig Panther-Keeper Garteig zum 0:2. Torwart Eriksson brachte die Ingolstädter Stürmer, die großen Aufwand betrieben, reihenweise zur Verzweiflung, ehe der dänische Neuzugang Storm im Powerplay zum 1:2 für Ingolstadt traf (53.). Die Wild Wings kamen in der hektischen Schlussphase nur noch zu Entlastungsangriffen, brachten den knappen Vorsprung gegen den bisherigen Angstgegner aber mit Leidenschaft über die Zeit.