Alten Karten Neuigkeiten entlocken

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Di, 07. Februar 2017

Auggen

Gerhard Meier aus Hach hat es zu seinem Hobby gemacht, mit alten Landkarten Geheimnisse zu enträtseln.

AUGGEN-HACH. Alte Landkarten verraten viel. Man muss sie nur aufmerksam studieren. Gerhard Meier aus Hach hat das zu seinem Hobby gemacht. Viele historische Karten hat er aufwändig nachdrucken und zum Teil auch vergrößern lassen, um sie zu Hause in Ruhe zu lesen. "Da gibt es einen Spezialisten in Umkirch, der solche Reproduktionen nach digitalen Vorlagen herstellt", erklärt er im Gespräch mit der BZ. Denn die Originale ruhen in den Archiven, die sie nicht verlassen dürfen. Und immer wieder findet Meier Einzelheiten, die einen spannenden Blick auf historische Details gestatten.

Ausgangspunkt seiner jüngsten Forschungen war die Frage, warum die Hacher Gemarkung einst im Verhältnis zum kleinen Ort eine so große Fläche hatte. Sie reichte nämlich vom heutigen Ortsetter bis hinunter an den Rhein, wobei sie in der Ebene immer breiter wurde, 598 ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung