Aus dem Regisseur wird ein Sänger

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Fr, 19. Juli 2013

Rock & Pop

David Lynch hat sein zweites Musikalbum "The Big Dream" veröffentlicht – es klingt, wie seine Filme aussehen.

Andere Leute haben ein Studio, um darin Musik zu machen. David Lynch hat sein Studio, so sagt er, um darin mit Soundeffekten zu experimentieren. So wie er auch nicht Filme macht, um eine Geschichte zu erzählen. Sondern um Bilder und Dialoge, Geräusche und Musik zusammenzufügen.
Als Regisseur von preisgekrönten Kinofilmen wie "Der Elefantenmensch" (1980) und "Blue Velvet" (1986), "Wild at Heart" (1990) und "Mulholland Drive" (2001), vor allem aber auch als Regisseur der legendären TV-Serie "Twin Peaks" (1990/91) ist der US-Künstler David Lynch in den vergangenen Jahrzehnten berühmt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung