Einstweilen hat Janukowitschs Partei verloren

Moritz Gathmann

Von Moritz Gathmann

Di, 25. Februar 2014

Ausland

Im ukrainischen Parlament haben sich die Machtverhältnisse geändert / Ehemalige Regierungsabgeordnete werden bedrängt.

Am Freitag, dem Tag der Entscheidung in Kiew, sah man im Parlament, der Rada, noch einmal jene Szenen, an die man sich über die letzten Jahre gewöhnt hatte: Abgeordnete stürmten das Rednerpult, bedrängten den Parlamentspräsidenten, es wurde geschrien, geschubst, einer warf das Jackett ab und stellte sich für einen Faustkampf bereit. Aber doch ist alles anders: In diesen Stunden übernimmt die Opposition die Macht.
In den Tagen zuvor hatten Dutzende Abgeordnete die Fraktion von ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung