Krise

Rebellen stürmen Präsidentenpalast im Jemen

dpa

Von dpa

Mi, 21. Januar 2015 um 00:03 Uhr

Ausland

Mit der Erstürmung des Palastes des Präsidenten haben die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen ihren Machtanspruch bekräftigt. Eine völlige Übernahme der Regierung planen sie angeblich nicht.

Das Schicksal des Staatspräsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi war vorerst unklar. Der neue Gewaltausbruch könnte auch das Terrornetzwerk al-Qaida stärken. Der UN-Sicherheitsrat berief inNew York eine Krisensitzung ein.

Bereits im August vergangenen Jahres waren 30 000 Anhänger des Volksstammes der Huthi auf die Hauptstadt zumarschiert. Nach kurzer Gegenwehr der Armee übernahmen sie de facto die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ