Menschenschmuggel

Wie Schleuser mit Flüchtlingen Milliarden verdienen

Karl-Heinz Fesenmeier

Von Karl-Heinz Fesenmeier

Di, 10. März 2015 um 00:00 Uhr

Ausland

Nahezu jeder Flüchtling bedient sich der Hilfe von Schleusern. Diese sind in kleinen Gruppen organisiert – doch der Menschenschmuggel ist heute ein Milliardengeschäft.

Beinahe täglich landen Flüchtlinge an den Außengrenzen der EU an. 160 000 Menschen begaben sich allein im vergangenen Jahr auf die gefährliche Route über das Mittelmeer. Auf dem Landweg sind es weniger, doch genaue Zahlen gibt es nicht. Organisiert wird die Flucht von Schleusern. Die UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR spricht von einem Milliardengeschäft.

Die Drehscheiben

des Menschenschmuggels
Fast alle Flüchtlinge, die nach Europa gelangen wollen, kommen aus den Kriegs- und Krisengebieten des Nahen und Mittleren Osten sowie aus Afrika. Entsprechend verlaufen die Fluchtrouten. Das große Drehkreuz für Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Pakistan oder dem Irak ist die Türkei. Vor einigen Jahren noch versuchten viele, von der Türkei aus über den Landweg in die EU zu kommen. Doch seit die Grenzen Griechenlands und Bulgariens zur Türkei schärfer bewacht werden, weichen die Schleuser auch auf dieser Route auf das Mittelmeer aus.

Die zweite große Drehscheibe, von wo aus sich die Flüchtlinge in Europa verteilen, ist Italien – und da vor allem Mailand, sagt ein deutscher Sicherheitsexperte. "Wenn man erst einmal in Italien ist, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ