Der Anschlag von Berlin

Was wir über die Vorgeschichte von Anis Amri wissen

Julius Müller-Meiningen

Von Julius Müller-Meiningen

Do, 22. Dezember 2016 um 15:43 Uhr

Ausland

Der mutmaßliche Attentäter von Berlin Anis Amri saß vier Jahre auf Sizilien im Gefängnis. In Tunesien war er wegen eines Raubüberfalls verurteilt worden, setzte sich aber ab.

In Belpasso am Fuß des Vulkans Etna erinnern sie sich bis heute an Anis Amri, den mutmaßlichen Attentäter von Berlin. "Anis?", sagt eine Mitarbeiterin des Instituts Giovanna Romeo Sava am Telefon. "Natürlich, der Tunesier. Er war groß, ganz hübsch, aber auch ziemlich verschlossen." Auch an den Brand, den der junge Nordafrikaner im Herbst 2011 in der sizilianischen Einrichtung für minderjährige Flüchtlinge gelegt haben soll, erinnert sich die Angestellte der katholischen Stiftung. Aber man solle doch bitte nicht ihren Namen nennen. Die Sache ist lange her, ganz genau erinnere sie sich nicht mehr. Komplikationen welcher Art auch immer wolle sie vermeiden.

Die Kleinstadt Belpasso bei Catania war nur eine der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ