Automaten und Fahrpläne fehlen

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Do, 12. Dezember 2019

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Probleme bei Breisgau-S-Bahn.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD (fri). Am Sonntag, 15. Dezember, fahren erstmals Züge der neuen Linie S1 vom Kaiserstuhl durchgehend bis in den Schwarzwald. Die Fahrpläne für diese Hauptachse des künftigen Netzes der Breisgau-S-Bahn 2020 lassen aber noch auf sich warten. Vermutlich erst Mitte kommender Woche sollen gedruckte Fahrpläne für die Höllentalstrecke von Freiburg bis Villingen und für den Seitenast von Titisee nach Seebrugg vorliegen. Für den westlichen Teil der Linie bis Breisach, mit dem Bahnverkehr zwischen Freiburg und Gottenheim sowie dem Ersatzverkehr mit Bussen bis Breisach gibt es einen gedruckten Plan, der bis Mitte Februar gilt. Danach soll auch das Teilstück zwischen Gottenheim und Breisach von den S1-Zügen befahren werden. Einen Überblick über die S1-Verbindung von Endingen bis Gottenheim liefert derzeit nur ein Faltplan mit dem Titel "March", der auch den Busverkehr innerhalb dieser Gemeinde enthält.

Probleme bereitet auch die Ausstattung der Strecke mit Fahrkartenautomaten. Sie fehlen fast an allen Haltestellen zwischen Breisach und Freiburg, auch am Knotenbahnhof Gottenheim. Bis die Automaten im März stehen, sollen in den Zügen zischen Gottenheim und Freiburg Schaffner zum Einsatz kommen.