Engagement für die Artenvielfalt

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Sa, 10. Dezember 2016

Bad Bellingen

Projekt Modellregion Biotopverbund Markgräflerland soll Biotope auf einer zusehends dichter besiedelten Fläche vernetzen.

MARKGRÄFLERLAND. Tiere und Pflanzen haben es auf ihren Wegen zwischen Schwarzwald und Rhein nicht leicht. Deshalb heißt es nun, Biotope auf einer zusehends dichter besiedelten Fläche zwischen Müllheim und Schliengen zu vernetzen, Wildkorridore zu erhalten und neu anzulegen, Gefahrenstellen von Wildunfällen zu ermitteln. Mit diesen Aufgaben beschäftigen sich Fachleute beim Projekt Modellregion Biotopverbund Markgräflerland (Mobil).

Ziel von Mobil ist es, einen Biotopverbund zu schaffen und somit die Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren langfristig zu sichern. Ausgewählt wurde das Markgräflerland als Modellregion vom Referat für Naturschutz und Landschaftspflege beim Regierungspräsidium (RP) Freiburg und der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) in Zusammenarbeit mit Forst BW.

Für das Wild, vor allem für die geschützte Wildkatze und für Kleinsäuger, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ