Corona-Verordnung

Bar in Bad Krozingen hatte verbotenerweise geöffnet

Frank Schoch

Von Frank Schoch

Di, 31. März 2020 um 12:27 Uhr

Bad Krozingen

Soziale Kontakte vermeiden, heißt es allenthalben. Der Betreiber einer Bar in Bad Krozingen scherte sich nicht darum, öffnete und ließ einzelne Gäste ein. Die Polizei kam und wird Anzeige erstatten.

Ungeachtet aller Appelle und Vorgaben halten sich nicht alle an die Einschränkungen der Versammlungsfreiheit. Wie nun bekannt und von der Polizei bestätigt wurde, hatte eine Bar in Bad Krozingen am Samstag weiterhin geöffnet. Nicht offiziell und für jedermann, dafür so, dass mehreren Personen durch den Betreiber der Bar geöffnet wurde und diese einzeln eingelassen wurden. "Auf Anruf hin", wie Bad Krozingens Bürgermeister in einem Video am Montag sagte. Nach Angaben der Polizei wurden bei der Überprüfung vor Ort die Personalien der anwesenden Personen erhoben. Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetzes sollen folgen. In diesem Zusammenhang wies Bürgermeister Kieber auf einen von der Landesregierung neu erlassenen Bußgeldkatalog hin, der eine Geldbuße zwischen 2500 und 5000 Euro für den Betreiber und bis zu 1000 Euro für jeden Besucher vorsieht.

Des Weiteren erinnerte Volker Kieber daran, dass auch private Partys mit mehr als fünf Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, derzeit verboten sind und mit Geldbußen zwischen 250 und 1000 Euro geahndet werden können.