"Finger weg vom Mietspiegel"

Susanne Müller

Von Susanne Müller

Do, 04. Februar 2016

Bad Krozingen

Auf Einladung des SPD-Ortsverbands Bad Krozingen-Hartheim diskutieren Experten mit Bürgern über den Wohnungsmarkt.

BAD KROZINGEN. Braucht Bad Krozingen einen Mietspiegel? Rund 200 000 Euro würde das kosten. Besser angelegt wäre das Geld im Mietwohnungsbau, findet der Jurist und SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner. Zumal weitere Kosten für einen Mietspiegel anfallen, etwa für die Fortschreibung alle zwei Jahre: 100 0 00 Euro oder mehr, schätzen Experten.

Der Bad Krozinger Gemeinderat hat das Thema Mietspiegel im vergangenen Jahr auf Eis gelegt. Doch es gibt noch viele Fragezeichen dazu, findet der SPD-Ortsverband Bad Krozingen-Hartheim. "Uns ging das zu schnell", sagt Matthias Schmidt, Vorsitzender des Ortsverbands. Also holte der Verband in bester Wahlkampfzeit Bundespolitiker Fechner für eine Informationsveranstaltung ins Josefshaus.

Rund zwei Dutzend Interessierte kamen zu dem von der SPD-Kreisvorsitzenden und Landtagskandidatin ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ