Account/Login

111 Werke von 46 Künstlern

  • Sa, 22. Dezember 2018
    Bad Säckingen

     

Der fünfte Grand Salon in der Villa Berberich wird der letzte sein / Änderungen im Konzept.

Frank von Düsterloh und Elena Romanzin bereiten den fünften Grand Salon vor.    | Foto: Michael Gottstein
Frank von Düsterloh und Elena Romanzin bereiten den fünften Grand Salon vor. Foto: Michael Gottstein

BAD SÄCKINGEN. Mit dem fünften Grand Salon, der am Samstag, 12. Januar, seine Pforten öffnen wird, geht eine Tradition in Bad Säckingen zu Ende. Die Ausstellungen sollen aber in anderer Form weitergeführt werden. Und auch beim kommenden Grand Salon ist einiges anders als bei seinen vier Vorgängern. Gezeigt werden 111 Werke von 46 Künstlern.

Mit dem ersten Grand Salon im Jahre 2015 haben sich die Organisatoren Frank von Düsterlho und die Malerin Elena Romanzin einen Traum verwirklicht: In der Villa Berberich professionelle Künstler einzuladen, sie intensiv zu betreuen und durch ein Rahmenprogramm mit Veranstaltungen, Kuratorenführungen und dem Publikumspreis ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar