Bundesstraße bei Bad Säckingen gesperrt

Auto prallt gegen Verkehrsschild und einen Baum

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Di, 10. Dezember 2019 um 15:29 Uhr

Bad Säckingen

Wegen eines schweren Verkehrsunfalls war die B 34 am Ortseingang in Richtung Rheinfelden am Dienstag mehr als eine Stunde lang gesperrt. Ein Auto prallte ein Verkehrsschild und einen Baum

BAD SÄCKINGEN (akr). Zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen kam es am frühen Dienstagnachmittag in Bad Säckingen. Die Bundesstraße 34 war mehr als eine Stunde lang für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt; danach ging es für einige Zeit nur einspurig an der Unfallstelle am Ortseingang in Richtung Brennet vorbei.

Wie Polizeisprecher Mathias Albicker auf Anfrage der BZ mitteilte, kam ein Autofahrer auf seiner Fahrt in Richtung Stadtmitte kurz vor dem Ortseingang Bad Säckingen von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug frontal gegen ein großes Verkehrsschild und dann gegen einen Baum. Bei dem Aufprall wurde der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr Bad Säckingen befreit werden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er ins Krankenhaus geflogen. Laut Albicker war kein anderes Fahrzeug am Unfall beteiligt. Während der Bergung und der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße gesperrt werden. Es bildeten sich in beide Richtungen lange Staus, die sich erst langsam auflösten. Der Verkehr wurde durch Wallbach umgeleitet, wo es ebenfalls zu ganz erheblichen Beeinträchtigungen kam.