Dolce Vita erobert sanft die Stadt

Michael Gottstein

Von Michael Gottstein

Mo, 27. Juli 2009

Bad Säckingen

Bei der italienischen Nacht auf dem Rudolf-Eberle-Platz durfte vom Charme Neapels gekostet werden

BAD SÄCKINGEN. Die Stadt Neapel hat bewiesen, wie man die Welt erobern kann: ganz ohne Waffengewalt, ohne Wirtschaftsimperialismus oder Bankenmacht, dafür mit Kultur, Stil und Lebensart. Einen Eindruck vom neapolitanischen Dolce Vita bekamen die zahlreichen Besucher am Samstagabend auf dem Rudolf-Eberle-Platz.

Streng genommen kamen die Künstler aus Bad Säckingens Partnerstadt Santeramo, die bekanntlich in Apulien liegt, aber man darf ruhig davon ausgehen, dass der Einfluss Neapels auch den Absatz des Stiefels erreicht hat. Im Barockzeitalter waren es vor allem die Malerei und die Opera seria, die in ganz Europa bewundert und nachgeahmt wurden. Noch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ