Inklusion als Wettbewerbsvorteil

Christiane Weishaupt

Von Christiane Weishaupt

Sa, 05. Januar 2019

Bad Säckingen

Im Hotel St. Fridolin in Bad Säckingen arbeiten mehr Mitarbeiter mit Behinderung als ohne / Gute Bewertungen im Internet.

BAD SÄCKINGEN. Im Hotel St. Fridolin in Bad Säckingen arbeiten mehr Mitarbeiter mit Behinderung als ohne. Niels Bosley könnte gar nicht mehr auf sie verzichten. Seine Erfahrungen als Hotelmanager in dem Inklusionsbetrieb, der vor gut neun Jahren im ehemaligen Kinderheim an der Hasenrütte seine Pforten öffnete, sind so gut, dass er die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung auch anderen Hoteliers empfiehlt.

Die "Frühstücksfee"
Wenn Corinna Apel Frühdienst hat, beginnt ihr Arbeitstag im Hotel St. Fridolin morgens um halb sieben. Dann stellt sie Wurst- und Käseplatten, Müsli, Joghurt, Marmelade und alles, was zu einem guten Frühstück gehört, zu einem appetitlichen Buffet zusammen. "Um sieben muss es fertig sein", sagt die 39-Jährige. "Sie ist unsere Frühstücksfee", sagt ihr Kollege Winfried Müller und lacht. Der 33-Jährige schaut in dem Hotel mit 24 Zimmern nach dem Rechten, meldet, wenn etwas nicht funktioniert, packt mit an, wo Hilfe nötig ist, arbeitet auch in der Küche und weist Gäste in ihre Zimmer ein. "Ich bin Allrounder", sagt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ