Gemeinderat

Badesee bleibt öffentlich zugänglich – aber mit Security?

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Di, 27. März 2012 um 21:24 Uhr

Wyhl

Ärger in Wyhl: Weil sich viele Jugendliche am Badesee nicht an die Regeln halten, sollte das Gewässer womöglich eingezäunt werden. Dazu kommt es nun nicht. Aber sorgt bald eine Sicherheitsfirma für Ruhe?

WYHL. Der Wyhler Badesee bleibt öffentlich zugänglich. Der Gemeinderat nahm in seiner jüngsten öffentlichen Sitzung (die BZ berichtete) Abstand von Überlegungen, den See einzuzäunen und nur noch Mitgliedern eines Trägervereins die Nutzung zu erlauben. Der Grund: Das 2011 in Auftrag gegebene Rechtsgutachten liegt nun vor. Demnach stehen einer solchen Zugangsregelung erhebliche rechtliche Bedenken gegenüber. Anders sähe es bei der Nutzung als Seebad gegen Eintritt aus, doch das kommt für die Gemeinde aus ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung