Basketballer machen Schluss

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Do, 25. März 2021

Basketball

In Baden-Württemberg wird die Saison wohl abgebrochen.

(gg). Andere Sportverbände haben vorgelegt, nun werden voraussichtlich die Basketballer in Baden-Württemberg nachziehen und die Saison 2020/21 wegen der Corona-Pandemie abbrechen. Damit würde der seit November ruhende Spielbetrieb von der Regionalliga abwärts nicht wieder aufgenommen. Es wäre zum zweiten Mal in Folge, dass die Runde nicht zu Ende gespielt werden kann. Der Jugendspielbetrieb war bereits abgesagt worden, nun sollen die Senioren folgen. "Zu 99 Prozent ist sicher, dass der Seniorenspielbetrieb der Saison 2020/21 für beendet erklärt wird", sagte Joachim Spägele, Präsident des Basketball-Verbands Baden-Württemberg (BBW), am Mittwoch der BZ.

An diesem Donnerstag trifft sich der BBW-Sportausschuss unter der Leitung von Vizepräsident Sebastian Boschert. Das Gremium, dem auch die Referenten aller vier Bezirke angehören, entscheidet im Wesentlichen die Frage nach dem vorzeitigen Ende der Saison. Dem Vernehmen nach soll Einigkeit herrschen.

Für den Sommer will der BBW vor allem Kinder und Jugendliche zurückgewinnen auf die Freiplätze und in die Hallen. Geplant sind unter anderem vermehrt Drei-gegen-drei-Turniere, auch an kleineren Standorten, und die massive Ausweitung der deutschlandweit einzigartigen "Grundschulligen".