Kommentar

Bei der grün-schwarzen Koalition im Land ist Skepsis angebracht

Axel Habermehl

Von Axel Habermehl

Do, 06. Mai 2021 um 07:15 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Die Fortsetzung der grün-schwarzen Koalition in Baden-Württemberg soll nach Aufbruch duften, bloß nicht aufgewärmt und altbekannt. Der Wunsch ist verständlich, der Wille aber nachweispflichtig.

Denn der Blick auf die jüngere Geschichte nährt Zweifel. Bisher war Grün-Schwarz ein von Streit und Blockaden geprägtes und durch viel Geld zusammengehaltenes Zweckbündnis.
Grün-Schwarz im Südwesten war und ist eine große Koalition. Im Verständnis der Beteiligten aber handelte es sich bisher um eine "Komplementärkoalition". Grüne wie CDU – nach der Wahl 2016 fast gleich stark – durften im gemeinsamen Gut eigene Äcker bewirtschaften.
Dem Koalitionspartner in die Parzelle zu spucken, seine ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung