Ausflugsziel

Berghotel Hochblauen ist wieder geschlossen

Michael Behrendt und Gabriele Babeck-Reinsch

Von Michael Behrendt & Gabriele Babeck-Reinsch

Di, 07. Mai 2013 um 09:29 Uhr

Schliengen

Das Berghotel Hochblauen ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Doch Restaurant und Hotel sind wieder mal geschlossen. Trotzdem schlägt sein Besitzer optimistische Töne an.

Der Eigentümer
Wegen Problemen mit der Wasserversorgung vorübergehend geschlossen, heißt es auf einem Zettel am Eingang zum Berghotel Hochblauen. Das und das äußerlich beinahe verwahrlost wirkende Gebäude erwecken den Eindruck, dass die Tage des Gastronomiebetriebes gezählt sind. Doch davon lässt sich der Besitzer , der Berliner Architekt Volker Kirsch (57) nicht schrecken. Er schlägt optimistische Töne an wie 2012, als es schon einmal bergauf gehen sollte mit dem Berghotel. Das Problem mit der Wasserversorgung soll umgehend behoben werden, erklärt Kirsch am Telefon. Für 7000 Euro soll eine neue Wasserpumpe installiert werden, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ