Watzmann

Das Gletschersterben macht den Klimawandel greifbar

Andreas Frey

Von Andreas Frey

Do, 24. Dezember 2015 um 00:00 Uhr

Bildung & Wissen

Fünf Gletscher gibt es in Deutschland, nun ist der erste am Watzmann "gestorben". Er hat aufgehört, sich zu bewegen. Bleiben die Sommer so heiß, werden weitere Gletscher in den Alpen sterben.

Wer von Berchtesgaden aus nach Südwesten schaut, dessen Blick bleibt sofort am Watzmann hängen. Rechts der Große Watzmann, einer der höchsten Alpengipfel Deutschlands. Links der Kleine Watzmann, auch Watzmannfrau genannt. Dazwischen, in rund 2000 Meter Höhe, ein Flecken Eis – ein Gletscher. Wirklich? Nein. Watzmanngletscher, das war einmal. Gewöhnen wir uns an einen neuen Begriff: "totes Eis".
"Faktisch ist er bereits gestorben", sagt der Glaziologe Wilfried Hagg von der Universität München. Aber kann man einen Gletscher für tot erklären? Tatsächlich gibt es dafür ein Kriterium: Ein Gletscher muss sich fortbewegen, um als solcher zu gelten. Sonst ist er in der Sprache der Glaziologen nur noch totes Eis. Und beim Watzmanngletscher bewegt sich nichts mehr. Hagg hat in China geforscht, in Zentralasien und immer wieder in den Bayerischen Alpen. Er hat beobachtet, wie der Watzmanngletscher seit Jahren schrumpfte. "Kaum mehr ewiges Eis" überschrieb er 2013 einen Fachaufsatz, aber vom Tod hat er lange nicht gesprochen – ist der Gletscher doch nicht nur ein Stück Natur, sondern auch ein Kulturgut. Außerdem hängt Hagg an seinem Forschungsobjekt.
Doch jetzt verteilt er Kreuze. "Deutschland verliert seine Gletscher" lautete der Titel seines Vortrags, den er Anfang Dezember in ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung