Wissenschaft

Warum sexuelle Fortpflanzung den Seesternen nicht gut tut

André Anwar

Von André Anwar

Do, 02. Juli 2015

Bildung & Wissen

Schwedische Wissenschaftler haben entdeckt, dass sich klonende Seesterne langsamer altern als diejenigen, die sich sexuell reproduzieren. Die Erkenntnis könnte irgendwann auch einmal Menschen helfen.

Die Wissenschaftler untersuchten verschiedene Arten von Seesternen. Solche die sich klonal, also durch das Klonen, und solche, die sich sexuell fortpflanzen. Einige Seesterne klonen sich, indem sie sich im erwachsenen Alter in zwei oder mehr Teile aufspalten. Dann wächst der fehlende Rest an jedem der Teile wieder nach.

Die schwedischen Forscher wollten herausfinden, ob Seesterne, die sich klonen, gesünder sind und Zeichen von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ