Bleibt die Kirche im Dorf ?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 05. November 2019

Bad Bellingen

Morgen Podiumsdiskussion.

BAD BELLINGEN-BAMLACH (BZ). Die Erzdiözese Freiburg plant die kirchliche Entwicklung hin zum Jahr 2030. Demnach sollen von 224 katholischen Kirchengemeinden künftig noch 40 übrig bleiben. Welche Veränderungen, Einschnitte und andere Strukturen kommen dabei auf die Pfarrgemeinden zu? Wie und wo findet das kirchliche Leben zukünftig statt? Interessiert das überhaupt jemanden?

Die Kolpingsfamilie Bamlach lädt zu einer Podiumsdiskussion über diesen Themenkomplex ein. Sie findet morgen, Mittwoch, 6. November, 20 Uhr, im Pfarrheim Bad Bellingen-Bamlach statt. Der Eintritt ist frei. Durch den Abend führt, Matthias Zeller, Moderator beim Südwestrundfunk.

Folgende Gäste sind eingeladen, um über dieses Thema zu diskutieren und es aus ihrer Sicht zu betrachten: Gerd Möller, Dekan im Dekanat Wiesental und leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Weil am Rhein, Mathea Schneider, Vorstand Caritas-Diözesanverband Freiburg, Markus Essig, Diakon der Seelsorgeeinheit Freiburg-Südwest und Regionalpräses Kolping Breisgau-Hochschwarzwald, Olaf Winter, leitender Pfarrer Seelsorgeeinheit Schliengen, sowie Renate Epking, hauptamtliche Organistin und ehrenamtliches Mitglied der Pfarrgemeinde.

In der anschließenden Fragerunde soll auch auf die Fragen aus dem Publikum eingegangen werden. Eingeladen zu der Podiumsdiskussion sind alle Interessierten sowie Einwohner und Gäste des Kurortes.

Zum Ausklang der Veranstaltung können die Besucher noch gemütlich bei einem Umtrunk verweilen.