Bluttat erschüttert Offenburg

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Fr, 17. August 2018

Offenburg

Tödliche Messerattacke auf einen Hausarzt in der Südoststadt / 26-jähriger Tatverdächtiger nach Großfahndung festgenommen.

OFFENBURG. Fassungslos haben viele Offenburger am Donnerstag auf die Nachricht von der tödlichen Messerattacke auf einen Hausarzt in der Südoststadt reagiert. Der beliebte Mediziner war am Morgen in seiner Praxis im Wohnviertel südlich des Kulturforums von einem Mann in seiner Praxis niedergestochen worden. Eine zu Hilfe eilende Praxisangestellte wurde bei der Attacke leicht verletzt. Nach einer Aufsehen erregenden Großfahndung konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter am Freiburger Platz festnehmen (Seite 5).

Ohne Voranmeldung war der 26 Jahre alte mutmaßliche Täter, der laut einer gemeinsamen Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft aus Somalia stammt, gegen 8.45 Uhr in den Praxisräumen aufgetaucht, hatte ein mitgebrachtes Messer gezückt und zugestochen. Für den Allgemeinmediziner kam jede Hilfe zu spät. Seine Mitarbeiterin wurde leicht verletzt. Was den Angreifer zu seiner brutalen Tat getrieben hat, ist nun Teil der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ