Telefon-Betrüger werden immer dreister

Martha Weishaar

Von Martha Weishaar

Fr, 30. August 2013

Bonndorf

Üble Abzockversuche mit falscher Identität / Dubioser Anrufer fordert als "Staatsanwalt" 5000 Euro / Fall ereignete sich in Weizen.

BONNDORF/STÜHLINGEN. Einer dreisten Telefon-Betrugsmasche wäre ums Haar eine Frau aus Weizen aufgesessen. Da durchaus davon ausgegangen werden kann, dass die Frau bei weitem nicht die einzige ist, die durch solch einen Betrug geschädigt werden sollte, berichten wir über diese kriminelle Vorgehensweise, wobei wir jedoch bewusst darauf verzichten, die Identität der Betroffenen preiszugeben. Außerdem zieht sie in Erwägung, ihre Telefonnummer zu ändern.

Vor rund einer Woche wurde die Frau telefonisch von der Staatsanwaltschaft Frankfurt darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine Anzeige gegen sie laufe. Sie habe ihre Kündigung bei einem Gewinnspiel widerrufen und sei für die Dauer von neun Monaten mit ihren Zahlungen im Rückstand. Die Aufzeichnung eines entsprechenden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ