Borkenkäfer verwüsten den Wald

Peter Rosa

Von Peter Rosa

Mo, 19. August 2019

Kreis Waldshut

Die Käferplage trifft den Landkreis Waldshut hart / Die Preise auf dem Holzmarkt fallen ins Bodenlose.

KREIS WALDSHUT. Oswald Tröndle bremst das Quad am Hang der Höchenschwander Albtalhalde. Das Knattern des Motors verstummt und der Waldbauer zeigt mit dem Finger in den Wald hinein. "Hier ist alles tot" sagt er, ohne den Blick abzuwenden. "Es ist brutal", resümiert er nach kurzem Innehalten die Situation, der unzählige Privatwaldbesitzer im Landkreis und weit darüber hinaus ausgesetzt sind. Wo noch vor wenigen Wochen ein dichtes Waldstück stand, scheint heute die Sonne durch die kahlen Fichtenzweige.

Tröndle, gleichzeitig Kreisvorsitzender des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbands (BLHV) Waldshut und damit Sprecher der hiesigen Waldbauern, zeigt auf eine grüne, scheinbar gesunde Baumgruppe. "In 14 Tagen ist auch da alles hinüber", sagt er ernst."Wir hatten schon immer Borkenkäfer, aber wie in diesem Jahr habe ich es noch nie erlebt", berichtet auch Clemens Speicher, seit 40 Jahren Holzbauer im Raum Bad Säckingen und dortiger BLHV-Kreisvorsitzender. Auch hier das gleiche Bild: Überall zeugen graubraune Fichten-Wipfel von der Käferplage. Selbst hier, in Ibach, wo Speicher seine eigenen 40 Hektar Wald bewirtschaftet, ist das Wüten des Schädlings bereits angekommen. Allerorts zeugen frische Lichtungen von den verzweifelten Versuchen, die Plage aus dem Wald zu schneiden. Vergebens, denn "die Situation gleicht einem Vollbrand", sagt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ