Politische Meinungsbildung hautnah

Kandidaten von CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke schenkten sich nichts

Kai Kricheldorff

Von Kai Kricheldorff

Di, 01. März 2011 um 18:42 Uhr

Breisach

Kein Einheitsbrei: Über Themen wie Energie, Verkehr, Infrastruktur, Sozial- und Bildungspolitik wurde im voll besetzten Saal der deutsch-französischen Jugendherberge in Breisach durchaus kontrovers diskutiert.

BREISACH. Der Breisacher Ortsverband der Europa-Union hatte im Vorfeld der Landtagswahl am 27. März die Kandidaten von CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke zur Podiumsdiskussion eingeladen.

Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Gerhard Kopp die Gäste und wies darauf hin, dass sich die Europa-Union politisch als unabhängige Organisation versteht. Als Stimmungsbild und Instrument zur politischen Meinungsbildung bezeichnete Gerold Zink, Moderator des Abends und BZ-Redaktionsleiter in Breisach, eingangs die Podiumsdiskussion. Nach kurzer Vorstellung der Kandidaten tauschten sie ihre Standpunkte zu den Themenfeldern Infrastruktur/Verkehrspolitik, Energiepolitik und Atomstrom ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ