Brugger läuft wieder stark

dpa

Von dpa

Mo, 11. Januar 2021

Skilanglauf

Platz acht im Sprint bei Tour de Ski / Hennig Gesamt-Achte.

(dpa/BZ). Zum Abschluss der Tour de Ski hat Katharina Hennig ein weiteres Top-Ten-Resultat erreicht. Mit Rang acht auf dem Weg hoch zur Alpe Cermis gelang der Oberwiesenthalerin noch ein Achtungserfolg. Auch Lucas Bögl (Achter und Gesamt-Zwölfter) schaffte es unter die besten Zehn. Als Gesamtsieger durften sich nach der letzten von acht Etappen Jessica Diggins und Alexander Bolschunow aus Russland feiern lassen. Die 29-jährige Diggins sorgte für eine Premiere, sie gewann als erste US-Amerikanerin das Traditionsrennen.

Auch bei der abschließenden Qual hinauf zur berühmten Alpe Cermis hielt Katharina Hennig bestens mit der Langlauf-Weltelite mit. Mit letzter Kraft schob sich die 24-Jährige am Sonntag beim finalen Anstieg in Val di Fiemme über die Ziellinie, das Endergebnis ist ein großer Erfolg. Wenige Wochen vor der Heim-WM macht Hennig dem deutschen Langlauf-Team Hoffnungen, auch in Oberstdorf für eine Überraschung sorgen zu können.

"Platz acht in der Gesamtwertung ist sensationell. Bei ihr kann man definitiv sagen, sie ist in der Weltspitze angekommen", sagte der Sportliche Leiter Andreas Schlütter, der natürlich auch wusste, dass Hennig kaum unter die Top Ten gekommen wäre, hätten die überragenden Norweger coronabedingt nicht abgesagt.

Bei den Männern glänzte Janosch Brugger (WSG Schluchsee) am Samstag im Sprint in klassischer Technik mit Rang acht, am Sonntag im Masssenstart-Freistilrennen über zehn Kilometer wurde er 27. – und im Gesamtklassement belegte der ehemalige Junioren-Sprintweltmeister den 30. Rang, elf Plätze hinter Florian Notz (Römersteig).