BZ-Sommergespräch

Bürgermeistern von Pfaffenweiler und Ebringen liegen historische Gebäude am Herzen

ad, jj

Von Andrea Drescher & Jannik Jürgens

Di, 22. September 2020 um 17:45 Uhr

Ebringen

BZ-Plus Der eine arbeitet bereits in einem historischen Gebäude, der andere würde gerne: Die Bürgermeister Dieter Hahn (Pfaffenweiler) und Rainer Mosbach (Ebringen) setzen sich für alte Bausubstanz ein.

Das Gespräch findet im Ebringer Schloss statt.
BZ: Herr Hahn, wie fühlen Sie sich in diesen historischen Gemäuern?
Hahn: Ich hatte das große Glück, vor meiner Wahl zum Bürgermeister im Bereich der Denkmalpflege tätig gewesen zu sein. Dort habe ich gelernt, dass alte Gebäude ein Stück Seele haben. In Burkheim habe ich ein altes Haus saniert und dafür den Landesdenkmalpreis bekommen. Und auch das Schloss in Ebringen und die Stube in Pfaffenweiler haben eine Seele.

BZ: Wie sieht diese Seele aus?
Hahn: Wenn man so ein Gebäude betritt, dann spürt man, dass dort viele Menschen viele Begegnungen hatten. Das steckt in diesen alten Mauern drin. Ich stelle mir auch die Frage, was in den Jahrhunderten in diesem Gebäude passiert ist. Vielleicht hat aber auch nicht jeder ein Gespür dafür.

BZ: Herr Mosbach residiert im Schloss. Könnten Sie sich vorstellen, künftig in der Stube zu residieren?
Hahn: Es gibt 473 Stimmen für den Erhalt der Stube als Gasthaus und für den Erhalt des bisherigen Rathauses. Das ist ein gewichtiges Wort. Es stellt über 20 Prozent der Wahlberechtigten dar und ist Grund genug für einen Bürgerentscheid. Aber wer die Frage nach dem Gesamtkonzept für die Stube auf die Frage reduziert, ob der Bürgermeister gerne in diesem Gebäude sitzen würde, der macht einen sehr großen Fehler. Das Gesamtkonzept der Gemeinde beantwortet mehrere Fragen: Die Stube wird erhalten und unterhalten und das mindestens so lange wie Pfaffenweiler eigenständig ist. Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen wächst und der Bedarf an Seniorenbetreuung kommt. Mit einem Neu- und Anbau würden wir diese Bedürfnisse erfüllen. Und wir haben nicht das Risiko, mit einem privaten Dritten einen Vertrag abzuschließen. Es kommt also nicht darauf an, ob ich in der Stube residieren könnte. Es geht um die Gemeinde.

...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung