Burger-Essen wird zur Gewissensfrage

Hannes Gamillscheg

Von Hannes Gamillscheg

Mo, 09. November 2009

Panorama

In Schweden zeigt Kennzeichnung den Verbrauch von CO an

KOPENHAGEN. Eine neue Kennzeichnung hält Einzug in Schwedens Lebensmittelläden: Nach Nährwertlisten, Zusatzstoffen, Ursprungsland und Ökosiegel führt die Branche nun die Klimadeklaration ein.

Soll es der Burger de Luxe sein, mit Rindergehacktem und Bacon? Oder vielleicht doch lieber eine leichter verdauliche Variante mit Fisch oder Hühnchen? Bei der schwedischen Fastfood-Kette Max ist das nicht nur eine Frage von Geschmack und Kalorien, sondern auch eine Gewissenentscheidung für Klimabesorgte. Der "Max de Luxe" belastet die Umwelt mit ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung