"Rilke und Russland" im DLA Marbach

kjs

Von kjs

Fr, 23. Juni 2017

BZCard Leserfahrten

BZ-Leserfahrt am 20. Juli zur großen Rilke-Ausstellung / Inklusive Literaturspaziergang.

Windschiefe Fachwerkhäuser, verwinkelte Altstadtgassen, mächtige Türme und verwunschene Brunnen: Hoch über dem Neckar thront die Schillerstadt Marbach, Ziel einer BZ-Leserfahrt am 20. Juli 2017 in Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter "chrono tours"
.

Am 10. November 1759 wurde Friedrich Schiller in Marbach geboren, der den Grundstein für Marbachs internationalen Ruf als Ort der Literatur legte, der mit Gründung des Deutschen Literaturarchivs (DLA) 1955 seinen bisherigen Höhepunkt fand. Das DLA ist in diesem Jahr Teil des trinationalen Forschungs- und Ausstellungsprojektes "Rilke und Russland".

Insgesamt zweimal besuchte Rainer Maria Rilke, einer der bedeutendsten Dichter der Moderne, Russland und die heutige Ukraine. Diese Reisen sollten als eine der wirkmächtigsten Auslandserfahrungen in die Geschichte der deutschsprachigen Literatur eingehen. Die aktuelle Ausstellung führt erstmals die Zeugnisse dieser legendären Faszination zusammen und präsentiert sie aufregend. Thomas Schmidt, der Kurator von "Rilke und Russland", führt die BZ-Leser persönlich durch die Ausstellung. Daneben dürfen sich die Teilnehmer auf einen literarischen Spaziergang durch die historische Altstadt Marbachs freuen, der unter dem Motto "Es muss nicht immer Schiller sein" die vielfältige literarische Tradition der Neckarstadt beleuchtet. BZ-Kulturredakteurin Bettina Schulte begleitet diese Leserfahrt.

All dies, die Busfahrt und ein Mittagessen gibt es zum BZCard-Preis von 69,90 Euro pro Person (regulärer Preis: 79,90 Euro).