Interview

Chris Astom: "Die Nähe zum Publikum fehlt"

Adriane Diener

Von Adriane Diener

Do, 17. Juni 2021 um 13:46 Uhr

Der gute Ton (fudder) Der gute Ton

Chris Astom ist Produzent aus Freiburg und mischt seine Songs aus Melodic Dubstep, Future Bass, Indie Rock und Orchester Sounds. fudder hat mit ihm über die Zeit in der Pandemie gesprochen.

Wie bist du zur elektronischen Musik gekommen?
Chris Astom: Ich bin seit der ersten Klasse auf eine Waldorfschule gegangen. Ich habe Blockflöte gespielt, Geige gelernt und war später Schlagzeuger im Schulorchester. Das war mir aber einfach zu langweilig auf Dauer. Klassische Musik ist nicht so mein Ding. Mit 13 Jahren hat man viel Mainstream-Musik gehört, wodurch ich auf Calvin Harris und Martin Garrix gekommen bin. ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung