Interview

Datenschutzaktivistin: "Big Data verstärkt die Macht-Asymmetrie"

Savera Kang

Von Savera Kang

Di, 26. März 2019 um 16:56 Uhr

Computer & Medien

Der Sonntag Durch die Digitalisierung spielen Algorithmen einen immer mächtigere Rolle. Die Datenschutzaktivistin Rena Tangens fordert eine öffentliche Debatte darüber, wo sie zum Einsatz kommen.

Der Sonntag: Der Begriff "Algorithmus" geht auf den Namen eines persisch-arabischen Mathematikers aus dem 9. Jahrhundert zurück und beschreibt eindeutige Handlungsanweisungen. Was meinen Sie, wenn Sie heute von Algorithmen sprechen, Frau Tangens?

Ich meine auch Handlungsanweisungen, die meist durch Software in Computern verarbeitet werden. Es sind Anweisungen, wie bestimmte Dinge zu bearbeiten sind und was damit geschieht. Zum Beispiel ein Suchalgorithmus, der bestimmte Zeichenkombinationen findet.

Der Sonntag: Da kommt mittlerweile auch häufig Künstliche Intelligenz ins Spiel. Oder würden Sie die Felder getrennt betrachten?

Ja, denn "Künstliche Intelligenz" ist ein populäres Schlagwort, mit dem vor allem Politikerinnen und Politiker um sich werfen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die damit arbeiten, nennen es "machine learning" [Englisch für "maschinelles ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ