Weihnachtsfilm

"Die Glasbläserin" im ZDF: Emanzipation in Lauscha

Klaus Braeuer

Von Klaus Braeuer (dpa)

So, 11. Dezember 2016 um 13:57 Uhr

Computer & Medien

Märchen aus Lauscha im Thüringer Wald: Der ZDF-Film "Die Glasbläserin" deutet die Erfindung der Weihnachtskugel aus Glas zur Emanzipationsgeschichte um.

Lauscha im Thüringer Wald ist tief verschneit, im Winter 1890. Die Schwestern Johanna (Luise Heyer) und Marie Steinmann (Maria Ehrich) sammeln Holz und kehren dann nach Hause zurück. Dort liegt der Vater neben einer zerbrochenen Glaskugel – tot. Mutter und Brüder sind schon vor Jahren gestorben. Nach der Beerdigung versuchen die Waisenmädchen die Glasbläserei fortzuführen. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung