Account/Login

Interview

Was sagt Heike Makatsch über die Kehrseiten von Freiburg?

  • Fr, 18. März 2016, 10:18 Uhr
    Computer & Medien

     

Heike Makatsch über Freiburger Realitätsblasen, ihre Chancen, als "Tatort"-Kommissarin in den Breisgau zurückzukehren – und ihre Abneigung gegen Castingshows. Ein Interview.

Heike Makatsch bei den Dreharbeiten in Freiburg im September 2015.  | Foto: Patrick Seeger
Heike Makatsch bei den Dreharbeiten in Freiburg im September 2015. Foto: Patrick Seeger
Ein flippiges Hotel im Bikini-Hochhaus in Berlin-Charlottenburg. In der Lobby parkt ein alter Trabi, in der dritten Etage sitzt Heike Makatsch hinter verstellbaren Konferenzwänden und gibt Interviews. Sie ist jetzt Tatort-Kommissarin in Freiburg, eine schroffe, unzugängliche Ermittlerin, die einen Babybauch und ein Geheimnis verbirgt. Heike Makatsch, gerade zum dritten Mal Mutter geworden, strahlt dagegen eine beinahe heitere Gelassenheit aus, als Antje Hildebrandt sie zum Gespräch trifft.
"Die Stadt ist zwar schön zum Leben, aber auch teuer." Makatsch über Freiburg ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar