Medien

Internetzeitung Kontext steht auf der Kippe

Rüdiger Bäßler

Von Rüdiger Bäßler

Mi, 11. April 2012

Computer & Medien

Für unabhängigen Qualitätsjournalismus wollte die Internetzeitung "Kontext" stehen. Nun braucht sie 1000 Solidaritätsabos; sonst steht das Projekt nach nur einem Jahr vor dem Aus. Ausgerechnet jetzt formiert sich auch noch prominente Konkurrenz.

Man darf sich ’was drauf einbilden in Baden-Württemberg, wenn zum Geburtstag der Ministerpräsident gratuliert. Dazu der Publizist und Herausgeber Jakob Augstein. Oder der knorrige Gangolf Stocker, Stuttgarter Stadtrat und Altvater der Protestbewegung gegen Stuttgart 21. Adressat aller Glückwünsche ist die Internet-Wochenzeitung Kontext, die im April vor einem Jahr von einer Gruppe Journalisten um Josef-Otto Freudenreich gegründet wurde. Eine regelmäßig "anregende Lektüre" bescheinigt Winfried Kretschmann der Redaktion in der aktuellen Ausgabe, Augstein, Herausgeber der Wochenzeitung Freitag, spricht von Kontext als der "publizistischen Bühne für das Labor Baden-Württemberg, in dem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ