Corona kostet und spart Geld

skk

Von skk

Sa, 24. Oktober 2020

Kreis Waldshut

Kreis hat Schulden abgebaut.

(BZ). Die Corona-Pandemie wird den Landkreis – etwa bei den Sozialleistungen – dieses Jahr viel Geld kosten, andererseits auch Ausgaben ersparen, wie Finanzdezernent Michael Hajden im Zwischenbericht vor dem Kreisrat erklärte. Viele Stellen in der Verwaltung konnten 2020 zunächst nicht besetzt werden.

Ein Grund dafür: Viele Bewerbungen blieben im Frühjahr erstmal liegen, weil aus Gründen des Gesundheitsschutzes persönliche Vorstellungsgespräche nicht möglich waren. Unter dem Strich geht Hajden davon aus, dass der Fehlbetrag, der sonst durch die Seuche entsteht, durch Einsparungen und höhere Beteili-gungen des Bundes ausgeglichen wird. Der Landkreis sei bei Corona wohl "mit einem blauen Auge davongekommen", sagte Hajden.

Im vergangenen Jahr schloss der Land-kreis seine Rechnung um drei Millionen Euro besser als geplant ab, berichtete Kreiskämmerer Christian Appelhans. Die Bilanzsumme der Kreisverwaltung erhöhte sich deutlich auf 132,6 Millionen Euro. Die Schulden gingen 2019 zurück auf 22,5 Millionen, nachdem der Landkreis 1,4 Millionen Kredit aufnahm, aber 1,9 Millionen Euro zurückzahlte.