Gastbeitrag

Crash-Propheten düngen mit ihren Bestsellern den Nährboden für Populisten

Wolfgang Kessler

Von Wolfgang Kessler

Mo, 25. November 2019 um 19:29 Uhr

Geld & Finanzen

BZ-Plus Bei manchen Lesern zeigt sich eine untergründige Sehnsucht nach Apokalypse. Anders ist es nicht zu erklären, dass Bücher die Bestsellerliste anführen, die den baldigen Kollaps der Wirtschaft vorhersagen.

Als Journalist trifft man immer wieder auf den gleichen Widerspruch: In Umfragen betonen Leserinnen und Leser, wie sehr sie die Sensationsgier mancher Medien hassen. Stattdessen verlangen sie sachliche Informationen, konstruktive Beiträge, auch mal ermunternde Nachrichten.

Doch an den Zeitungskiosken, im Internet oder in den Buchhandlungen zeigt sich dann bei so manchem Leser doch eine untergründige Sehnsucht nach Apokalypse. Anders ist es nicht zu erklären, dass derzeit Bücher die Bestsellerliste anführen, die den baldigen Zusammenbruch der Wirtschaft vorhersagen. Und die Autoren machen erst gar keinen Hehl daraus, dass sie mit diesen Warnungen auch noch gut ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ