Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2020 I

Das Capital-Bra-Konzert

Mi, 18. März 2020 um 15:09 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Max Geiseler, Klasse 4, Tarodunumschule, Kirchzarten-Burg

Betti Z. und B. Zetti waren ganz schön in Eile. Die beiden Reporter hatten gehört, dass auf der großen Wiese hinter der Grundschule ein spontanes Konzert von Capital Bra stattfinden sollte. Trotz der Dunkelheit und der wenigen Werbung stellten die beiden Reporter erstaunt fest, dass viele Zuschauer gekommen waren. Im Nu standen die beiden Reporter in der ersten Reihe und bestaunten Capital Bra, der auf der Bühne sein Bestes gab.

Alle wippten und grölten zum Takt – außer der Mann, der rechts neben den Reportern stand. Als sie ihn genauer anschauten, bemerkten sie den angewiderten Blick zu Capital Bra. Plötzlich zückte der Mann eine Pistole und zielte auf den Superstar. Die Leute sahen das und fingen an zu schreien. Capital Bra stotterte und fing an zu weinen. Im selben Moment kam die Security, warf ihn zu Boden und verhaftete ihn.

Diese Chance ließen sich die Reporter nicht entgehen und stürmten auf den verhafteten Mann zu. "Dürfen wir um ein Interview bitten?" Der Mann nickte unter Tränen. "Warum wollten sie Capital Bra erschießen?" "Ich wollte ihm nur drohen, dass er bessere Texte schreibt. Jeden Tag muss ich mir die Musik anhören, weil meine Kinder Capital-Bra-Fans sind!"

Capital Bra, der auch in der Runde stand, gab dem Mann mit einem Mal die Hand und schwor: "Zukünftig werde ich bessere Texte schreiben, aber bitte ziele mit der Knarre nicht auf mich." Der Mann schlug ein und das Konzert ging weiter.

Am nächsten Morgen berichtete die Badische Zeitung über diesen Vorfall.