"Das Desaster der Bahn"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 03. September 2019

Vogtsburg

Lesung mit Arno Luik.

VOGTSBURG-OBERROTWEIL. "Schaden an der Oberleitung – das geplante Desaster der Deutschen Bahn" ist der Titel des neuen Buches von Arno Luik, das der Autor in einer Lesung am Sonntag, 8. September, 16 Uhr, im Weingut Bercher- Schmidt vorstellt.

Der Bahn-Kritiker berichtet über Lobbyismus, Stuttgart 21, Hochgeschwindigkeitszüge und falsche Weichenstellungen im Staatskonzern Deutsche Bahn. Er zeigt auf, was sich verändern muss, damit die Politik die Klimaziele realisieren kann. Der Autor war unter anderem Reporter für Tempo, Autor für Geo und Chefredakteur der taz. Für seien Enthüllungen zu Stuttgart 21 wurde er 2010 vom Netzwerk Recherche mit dem "Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen" ausgezeichnet. Die Lesung wird von Volker Finke moderiert. Im Eintrittspreis von 15 Euro sind ein Glas Wein und Fingerfood eingeschlossen.

Anmeldung mit der Einzahlung von 15 Euro auf das Konto des Weinguts Bercher-Schmidt, SPK Staufen-Breisach, IBAN: 30 680 523 28 1000 4832 12, Verwendungszweck: Arno Luik.