Das Dessert zur WM

Lynn Sigel

Von Lynn Sigel

Fr, 16. Oktober 2020

Mountainbike

Breitnauer Mountainbiker Heiko Hog und Simon Gutmann sprinten bei der EM am Lago Maggiore.

Das Beste kommt zum Schluss? Eine Woche nach der Mountainbike-Weltmeisterschaft im österreichischen Leogang sind die Mountainbiker des Kirchzartener Lexware-Teams um den frischgebacken Junioren-Weltmeister Lennart Krayer bei der MTB-Europameisterschaft am Lago Maggiore gefordert.

. Im Tessin stehen die letzten internationalen Rennen der ultrakurzen MTB-Saison an. Beim Team-Wettkampf fuhr die deutsche Staffel am Donnerstag mit Max Brandl, David List, Junioren-Weltmeister Lennart Krayer (alle Lexware) sowie der Freiburgerin Nina Benz auf den sechsten Platz. Während Startfahrer List auf Position fünf übergab und Krayer als zweiter Fahrer einen Platz gutmachen konnte, gelang es dem WM-Zwölften Brandl nach Rückenproblemen nicht, als Schlussfahrer noch Konkurrenten zu überholen. Der Schweizer Thomas Litscher sicherte den Eidgenossen die Bronzemedaille (+0:46). Staffel-Europameister wurden die Italiener (1:24:36) vor dem französischen Team. Am Freitagnachmittag steht der "Eliminator" auf dem Programm, bei dem sich die europäischen Sprintspezialisten auf einem knackigen Kurs messen. Für den Sprintwettbewerb nominiert sind Heiko Hog und Simon Gutmann vom Bike-Cases-Merida-Team aus Breitnau. Es ist bereits die fünfte EM für die beiden. Am Samstag und Sonntag sind die Cross-Country-Kollegen gefordert.