Zisch-Schreibwettbewerb II Herbst 2013

Das große Rennen

Di, 12. November 2013 um 13:44 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Evelyn Stange, Klasse 4, Michaelschule Oberried

Emilia hat keine Lust auf Hausaufgaben. Sie ist total müde und schlummert fast wieder ein. Das Mädchen schwenkt ihren Blick auf das Titelblatt der Zeitung und entdeckt etwas, was sie interessiert. Es ist eine Geschichte über einen Igel. Aber noch bevor sie ihn ganz lesen kann, schläft die Schülerin auch schon ein.

Die Schlafmütze träumt von einem Igel, der ein Abenteuer erlebt. Der kleine Zwerg heißt Philipp Laubhaufen und liebt es, den großen Blätterwald zu erforschen. Heute hat er die Inschrift eines Baumes entdeckt. In dieser steht: "Heute großes Wettrennen an der Rennstrecke von Herrn Hopp. Anmeldungen bis 15 Blätter vor 8!" Philipp weiß genau, wo Herr Hopp wohnt und trottet los. Nach 5 Blättern ist das Tierchen angekommen und meldet sich an.

Punkt acht beginnt das große Rennen und Philipp ist als Vierter an der Reihe. "Das Tierchen wärmt sich schon mal auf!", hört der Igel von Felix Flix, der hinter ihm steht. " Und dieses Langohr soll der schnellste Hase im ganzen Wald sein?", denkt Philipp noch und da ruft auch Herr Hopp schon laut: " Philipp Laubhaufen und Felix Flix sollen auf ihre Startplätze gehen!" Das Stacheltier weiß, dass es nicht gewinnen kann. Trotzdem reißt es sich zusammen und geht dorthin. "Auf die Plätze, fertig, loooos!", tönt es und beide rennen los. Geschickt nimmt der langohrige Schummler eine Abkürzung und übernimmt die Führung.

Es dauert nicht lange, bis Philipp den Angeber nicht mehr sehen kann. So langsam wird es dunkel, er wird müde und findet den Weg nicht mehr. Wenige Tapse später, merkt der Langsame, dass er in hohem Gras ist. Plötzlich hört er Wolfsheulen. Es wird lauter und kommt immer näher. Philipp ergreift die Flucht und rennt einfach gerade aus in einen Laubhaufen und da wacht Emilia plötzlich auf. Sie denkt nur noch: " Was ist jetzt wohl aus dem Igel geworden?", und verschwindet ins Bad.