LGS 2022

Das Landesgartenschaugelände in Neuenburg nimmt Form an

Alexander Huber

Von Alexander Huber

Fr, 05. Juni 2020 um 14:45 Uhr

Neuenburg

BZ-Plus Die Bauarbeiten für die Landesgartenschau 2022 in Neuenburg laufen auf Hochtouren. Die Grundidee wird immer besser erkennbar: Stadt, Land und Fluss miteinander zu verbinden.

Sozusagen im Windschatten der vielen Baustellen in und um Neuenburg laufen die Vorbereitungen für die Landesgartenschau (LGS) 2022 auf Hochtouren. Immer besser wird erkennbar, wie das Konzept umgesetzt werden soll, wonach das künftige Landesgartenschaugelände Stadt, Land und Fluss miteinander verbindet. Eine große Herausforderung ist dabei der Klimawandel.

Da kommt schon so etwas wie Vorfreude auf: Der Blick schweift an diesem herrlichen Frühsommertag über ein rot-gelb im Wind wogendes Blütenmeer hinüber zu den Schwarzwaldhängen und den Blauen. Zwischen den Bäumen schaut noch die Spitze der Neuenburger Mariä-Himmelfahrts-Kirche hervor. Dass man sich einer dicht besiedelten Landschaft befindet, die von großen Verkehrsachsen durchzogen wird, kann man an dieser Stelle fast vergessen.

Dem "am Rhein" im offiziellen Stadtnamen von Neuenburg wieder zu neuer Geltung zu verhelfen
Dreht man ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ