Justiz

Das Rätsel um die Frauen-Leiche in Waldshut-Tiengen ist noch nicht gelöst

Juliane Schlichter

Von Juliane Schlichter

Mo, 17. Juni 2019 um 11:30 Uhr

Kreis Waldshut

Die Gliedmaßen der 2014 getöteten Frau bleiben verschollen. Außerdem beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen mit Sexualstrafverfahren, Betäubungsmitteln und Diesel-Fahrern.

Bei der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen gingen 2018 mehr als 10200 Verfahren ein. 2019 landeten bislang 4351 Verfahren auf den Schreibtischen der 37 Mitarbeiter. "Wir haben viel zu tun in diesem großen Landgerichtsbezirk", sagte die Leitende Oberstaatsanwältin Iris Janke bei einem Pressegespräch. Der Landgerichtsbezirk Waldshut-Tiengen erstreckt sich vom Wiesental bis in den Jestetter Zipfel und umfasst die Amtsgerichte Waldshut-Tiengen, Bad Säckingen, St. Blasien, Schopfheim und Schönau. Präsident des Landgerichts ist Wolfram Lorenz, seine Stellvertreterin ist Claudia Jarsumbek.

Die Staatsanwaltschaft ist zuständig für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ