Das sagt Tatort-Kommissarin Heike Makatsch über die Todessehnsüchte der Freiburger

Antje Hildebrandt

Von Antje Hildebrandt

Fr, 18. März 2016 um 11:24 Uhr

Stadtgespräch (fudder) Stadtgespräch

Wenn man Menschen die Heimat raubt, können sie sich wertlos fühlen und Todessehnsüchte entwickeln, sagt Tatort-Kommissarin Heike Makatsch in unserem Interview. Freiburg sei zwar ganz schön - aber auch teuer:


Frau Makatsch, jetzt sind Sie selber Kommissarin in Freiburg. Ist das ein Ritterschlag – oder nur eine hübsche Referenz?
Heike Makatsch: Für mich war spannend, dabei zu sein. Mit dem "Tatort" ist es ja fast so wie mit der Bundesliga. Die ganze Nation fiebert mit. Wer liegt weiter vorne? Wer hat die meisten Zuschauer?
Wir erleben Freiburg ganz anders, als wir es kennen. Nicht als ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung