"Das Stück braucht Reibung"

das Gespräch

Von das Gespräch

So, 04. Februar 2018

Theater

Der Sonntag Dani Levy nimmt sich in Basel Brechts Dreigroschenoper vor – Ein Projekt mit Tücken.

Der Schweizer Filmregisseur Dani Levy ("Alles auf Zucker", "Mein Führer") inszeniert am Theater Basel zum ersten Mal einen Text, den er nicht selbst geschrieben hat. Und muss mit Brechts "Dreigroschenoper" gleich lernen, wie es ist, wenn strenge Wächter über Urheberrechte die Inszenierungspläne genehmigen müssen.

Der Sonntag: Herr Levi, Sie inszenieren in Basel erstmals einen Text, den Sie nicht selbst geschrieben haben. Und dann mit der "Dreigroschenoper" gleich einen Überklassiker des Musiktheaters. Wie kamen Sie darauf?
Ich kam nicht selbst darauf. Andreas Beck, der Basler Intendant, hat es mir angeboten. Ich empfand das zunächst wie eine Tsunamiwelle, was da auf mich zurollte, und fühlte mich ganz schön herausgefordert. Weil ich aber Herausforderungen liebe und Abenteuer und auch ein spielerisches Kind bin, habe ich nach einigem Zögern und Überlegen zugesagt. Aber erst nachdem ich eine Idee hatte, wie ich die "Dreigroschenoper" gerne anfassen würde.
Der Sonntag: Was wollen Sie vor der Premiere von dieser Idee verraten?
Nichts.
Der Sonntag: Dann lassen Sie uns über Ihre Zweifel sprechen: Worin lagen für Sie die größten Herausforderungen?
Was man vielen Aufführungen ansieht: Die Schwierigkeit, eine Spielart zu finden, die über die ursprüngliche, sagen wir halb-realistische Art hinausgeht, ist groß – und oft ging es nicht gut. Und da ich unerfahren bin mit dem Erfinden und Konzipieren theatralischer Überhöhungen, weil mich nicht nur beim Film vor allem Fragen der Psychologie des Realismus, der Darstellbarkeit beschäftigen, war das ein neuer ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung