Kommentar

Das Test-Angebot ist ein pragmatischer Weg, um gegen Corona-Importe vorzugehen

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Fr, 24. Juli 2020 um 16:26 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Eigentlich müssten Reiserückkehrer, die aus Risikogebieten kommen, zwei Wochen in Quarantäne gehen. Weil das nicht praktikabel ist, setzen die Gesundheitsminister pragmatisch auf Tests an Flughäfen.

Noch haben in Baden-Württemberg die Sommerferien nicht begonnen. Aber schon heute zeigt sich, dass es mit Blick auf die "importierten Covid-19-Fälle", wie sie offiziell heißen, ein Problem gibt. Seitdem die Bundesregierung am 15. Juni die weltweite Reisewarnung aufgehoben hat, entfielen knapp 15 Prozent der neuen Corona-Infektionen im Südwesten auf Menschen, die zuvor im Ausland waren. Dieser Wert ist ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung