Das Werden und Vergehen eines Atemzugs

Marion Klötzer

Von Marion Klötzer

Sa, 20. November 2010

Theater

Die Tanzcompany Urban Reflects ist "Zu Gast bei Gevatter Tod" im Freiburger Peterhofkeller.

Es sind neben den choreografischen und tänzerischen Qualitäten sicher auch die handfesten Themen, die Doro Eitel und ihre Tanzcompany Urban Reflects jetzt eine Nominierung für den Stuttgarter Theaterpreis 2010 beschert haben. Ging es bei der vorigen Produktion "Unrestricted Exploitation" um Selbstausbeutung im Arbeitskontext, so dreht sich jetzt in "Ende gut, alles gut? – Zu Gast bei Gevatter Tod" alles um die Endlichkeit des ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ