Erörterung zum Hochwasserschutz

Ist der Polder Wyhl/Weisweil noch erforderlich oder nicht?

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Di, 17. Mai 2022 um 06:30 Uhr

Wyhl

BZ-Plus Zum Start der fünftägigen Erörterung zum Polder Wyhl/Weisweil fordern die Gemeinden und die Bürgerinitiative eine Verfahrenspause, bis ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs zum Polder in Rheinstetten vorliegt. Das Regierungspräsidium widerspricht.

Ist der Polder Wyhl/Weisweil überhaupt noch erforderlich für den Hochwasserschutz am Rhein? Diese Frage warfen die Gemeinden Wyhl, Weisweil, Sasbach und Rheinhausen sowie die Bürgerinitiative am Montag zum Auftakt der fünftägigen Erörterung zum Planfeststellungsverfahren in der Wyhler Sporthalle auf. Das Regierungspräsidium wies die Argumentation zurück. Alle Rückhalteräume seien zwingend erforderlich. Die Erörterung ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung